Schnell, einfach, unkompliziert

Passwort vergessen?
Noch nicht angemeldet? Jetzt kostenlos registrieren

Wir möchten Ihnen einen Überblick verschaffen wie eine Leasingumschreibung abläuft und was dabei zu beachten ist.


Ablauf einer Leasingumschreibung

Argumente die für eine Leasingumschreibung sprechen

Tipps für die erfolgreiche Erstellung eines Leasingvertrag - Inserats

Worauf sollte man bei Fotos achten?



Ablauf einer Leasingumschreibung


  1. Einstellen des Inserates auf LEASEshare.de
  2. Anfragen seitens eines Interessenten umgehend beantworten
  3. Verhandlung mit dem Interessenten
  4. Information an die Leasinggesellschaft weitergeben
  5. Die Leasinggesellschaft führt eine Bonitätsprüfung durch und schickt Unterlagen an neuen Leasingnehmer zwecks Unterzeichnung
  6. Fahrzeug- und Schlüsselübergabe an neuen Leasingnehmer


Argumente die für eine Leasingumschreibung sprechen


Leasingverträge sind in der Regel unkündbar. Es ergeben sich aber Situationen in den Sie trotzdem den Leasingvertrag vorzeitig beenden möchten. Sei es Familienzuwachs, finanzielle Veränderungen und Notwendigkeiten, oder einfach nur der Wunsch ein neues oder anderes Auto zu nutzen.

Um das tun zu können, bedarf es der Zustimmung der Leasinggesellschaft und oftmals auch der Zustimmung des Händlers, welcher das Fahrzeug ausgeliefert hat. Selbst wenn die Leasinggesellschaft zustimmen würde, was sollte den Händler dazu bewegen zuzustimmen? In der Regel nur die Aussicht auf ein gutes Folgegeschäft, oder ein für ihn günstigen Ankauf des Fahrzeugs.

Das heißt, sollte kein Folgegeschäft getätigt werden, wird der Händler einer vorzeitigen Ablösung nicht zustimmen. Tut er dies trotzdem, dann nur unter der Vorgabe, dass er den Rückkaufpreis bestimmt und der wird dann für ihn sehr günstig ausfallen, nicht aber für sie.

Aber,
es besteht eine andere Möglichkeit einfach und kostengünstig aus einem Leasingvertrag vorzeitig auszutreten, mittels einer Vertragsumschreibung. Das heißt, jemand anderes tritt an Ihrer Stelle in den laufenden Vertrag ein und zahlt bis zum regulären Vertragsauslauf die bis dahin fällig werdenden monatlichen Leasingraten.

Kosten für Sie:
Eine Umschreibegebühr kostet je nach Leasinggesellschaft bis zu ca. 500,-- Euro.

Fazit:
Durch eine Umschreibung des Leasingvertrages haben Sie die Möglichkeit kostengünstig und einfach aus einem Leasingvertrag auszusteigen.


Tipps für die erfolgreiche Erstellung eines Leasingvertrag - Inserats


  1. Bevor Sie ein Angebot einstellen überprüfen Sie bitte die AGB der Leasinggesellschaft, ob diese grundsätzlich eine Vertragsumschreibung unterstützen. Gegebenenfalls erkundigen Sie sich vorab bei dieser und erfragen auch die Höhe eventuell anfallender Gebühren.
  2. Die Anzeige sollte eine komplette Beschreibung mit allen Details des Fahrzeuges enthalten. Je mehr Informationen die Beschreibung enthält, desto besser kann sich der Interessent ein Bild vom Fahrzeug machen
  3. Die Richtigkeit der Angaben ist sehr wichtig, da der Interessent sich später davon überzeugen wird.
  4. Bilder sollten vorhanden sein, denn diese sind mehr Wert, als tausend Worte. Vergessen Sie dabei nicht eventuell die Nummernschilder abzudecken oder später mit Hilfe einer Bildbearbeitung zu entfernen. (Anonymität)
  5. Geben Sie mit Schäden offensiv um und erwähnen Sie diese, dies erhöht die Vertrauenswürdigkeit.
  6. Vergleichen Sie Ihr Fahrzeug mit bereits auf LEASEshare eingestellten Fahrzeugen, um möglicherweise die Anzeige besonders hervorzuheben. Dies können Sie mittels finanzieller Anreize, wie zum Beispiel einer Bonuszahlung bei erfolgreicher Umschreibung oder die Zugabe von Fahrzeugzubehör (Dachgepäckträger, Winterreifen etc.) erreichen.
  7. Antworten Sie zügig und umgehend auf Fragen seitens des Interessenten. Eine schnelle Beantwortung signalisiert Zuverlässigkeit und steigert die Chance einer erfolgreichen Umschreibung.


Worauf sollte man bei Fotos achten?


Der Betrachter möchte sich ein Bild vom Fahrzeug machen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll einen Betrachtungswinkel zu wählen, der möglichst viel vom Fahrzeug erkennen lässt. Wichtig sind auch eventuelle Detailaufnahmen, z.B. Felgen, Innenraum, Cabrio offen und geschlossen, Frontal- oder Heckansicht etc..